Bookmark and Share
start
VORTRAG
29.09.2016

Elektrifiziert, automatisiert, vernetzt – Herausforderungen und Chancen für die Antriebsentwicklung von morgen

Vortrag bei VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung

Keynote-Vortrag
Referent(in): Dr. Tobias Radke, Robert Bosch GmbH

In den kommenden Jahren steht die etablierte Automobilindustrie vor den voraussichtlich größten Herausforderungen ihrer Geschichte. Stetige Veränderungen der marktrelevanten Rahmenbedingungen wie die Verschärfung gesetzlicher Emissionsgrenzwerte, die ökologische Sensibilisierung der Gesellschaft und die abnehmende Identifikation neuer Kundengenerationen mit dem Automobil als Statussymbol haben bereits in den letzten Jahren zu einem herausfordernden Marktumfeld geführt. Einen maßgeblichen Wandel der Wertschöpfungsketten werden in den nächsten Jahren jedoch die dreidisruptiven Technologietrends Elektrifizierung, automatisiertes Fahren und Connectivity einläuten.
Das herausfordernde Marktumfeld kann vor diesem Hintergrund auch als wichtige Eintrittsbarriere gegen neue disruptive Marktteilnehmer verstanden werden. Um den Wandel schaffen und langfristig bestehen zu können, müssen die etablierten Unternehmen jedoch ihre Geschäftsmodelle, Strukturen und Prozesse stark anpassen. Für die Powertrain-Entwicklung verbleiben im Allgemeinen drei grundlegende Zielsetzungen:
1. Steigerung der Kosteneffizienz und Reduzierung der Time-to-Market,
2. Unterstützung und Nutzung funktionaler Updates im gesamten Produktlebenszyklus,
3. Schaffung endkundenrelevanter Mehrwertfunktionen.
Connectivity bietet als technischer Enabler die Chance, diese Zielsetzungen zu erreichen und damit auch den Powertrain über die Systemgrenzen des Fahrzeugs hinaus zu vernetzen: In Zukunft werden einerseits beispielsweise bereits in der Entwicklungsphase vernetzte Prototypenfahrzeuge ganz neue Möglichkeiten der virtualisierten Funktionserprobung aufzeigen.
Zum anderen werden cloud-basierte Powertrain-Funktionen in Serienfahrzeugen intelligente Regelalgorithmen realisieren, die das Kundenerlebnis spürbar steigern und eine nahtlose Updatefähigkeit bereits in sich tragen. Der Produktbereich Diesel Gasoline Systems – Electronic Controls (DGS-EC), in der Robert Bosch GmbH verantwortlich für die Hardware- und Software- Komponenten der Powertrain-Steuerung, treibt beide dieser Ansätze der Powertrain-Vernetzung intensiv voran und setzt diese auf der im März 2016 vorgestellten Bosch IoT-Cloud um.

Teilnehmer dieser Veranstaltung?
Zugangscode eingeben:
(gültig bis 29.12.2016)


Sie haben an dieser Veranstaltung nicht teilgenommen?
Ab dem 29.12.2016 ist dieser Vortrag für Kunden mit IP-Freischaltung als Download verfügbar
» Vollständigen Vortrag downloaden (nur für Kunden mit IP-Freischaltung) PDF


Fragen und Kontakt
» ATZlive Kontakt | ATZlive Newsletter anmelden
AddThis Feed Button
start
WEITERE VORTRÄGE DIESER VERANSTALTUNG
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
29.09.2016
Methodik für Hybridantriebe
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
» Vortrag als Download | » Alle Vorträge dieser Veranstaltung
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
29.09.2016
NVH
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
» Vortrag als Download | » Alle Vorträge dieser Veranstaltung
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
29.09.2016
NVH
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
» Vortrag als Download | » Alle Vorträge dieser Veranstaltung
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
29.09.2016
Engineering-Prozesse
VPC - Simulation und Test 2016
18. MTZ-Fachtagung
» Vortrag als Download | » Alle Vorträge dieser Veranstaltung
» ALLE VORTRÄGE DIESER VERANSTALTUNG
 
 

© ATZlive 2017 Alle Rechte vorbehalten
Impressum | AGB | Informationen zum Datenschutz

Besuchen Sie auch die Sites unserer Fachverlagsgruppe
Springer Gabler | Springer Spektrum | Springer Vieweg | Springer VS